Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Alternative Medizin Biorhythmus Osteopathie
  Ätherische Öle   Fußreflexzonenmassage Reiki
  Akupunktur  Homöopathie Shiatsu-Massage
  Ayurveda Hypnose Schüßlersalze
  Bachblüten-Therapie  Massage  

Biochemie nach Schüßler: Schüßlersalze, Schüßler-Salze

Der deutsche Arzt Willhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) war ursprünglich ein Anhänger der Homöopathie, distanzierte sich aber wegen der unüberschaubaren Anzahl der Mittel von dieser Heilmethode. Er entwickelte die "Biochemie nach Schüßler".

Biochemie nach Dr. Schüßler (Schüßlersalze, Schüßler Salze)

Dr. Schüßler geht bei seiner "Biochemie nach Schüßler" davon aus, dass die meisten Krankheiten auf eine Störung des Mineralhaushaltes zurückzuführen sind. Der Mangel eines Minerals beeinträchtigt den gesamten Stoffwechsel. Ziel der Schüßler-Salze ist aber nicht die fehlenden Salze zuzuführen. Vielmehr sollen die Schüßler-Salze einen Reiz für den Organismus darstellen, das fehlende Mineral besser aus der Nahrung aufzunehmen.

Nach oben

Schüssler-Salze
Schüßler-Salze
Buch von Günther H. Heepen



Lebensquell Schüßlersalze. Die 12 bewährten Selbstheilungsmittel.
Buch von Monika Helmke Hausen

 

Nach oben

Die 12 Schüßler-Salze:

  1. Calcium fluoratum (Flussspat)
  2. Calcium phosphoricum (Kalziumphosphat)
  3. Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat)
  4. Kalium chloratum (Kaliumchlorid)
  5. Kalium phosphoricum (Kaliumphosphat)
  6. Kalium sulfuricum (Kaliumsulfat)
  7. Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat)
  8. Natrium chloratum (Kochsalz)
  9. Natrium phosphoricum (Natriumphosphat)
  10. Natrium sulfuricum (Glaubersalz)
  11. Silicea (Kieselsäure)
  12. Calcium sulfuricum (Kalziumsulfat)

Diese 12 ursprünglichen Schüßler-Salze wurden mit der Zeit noch um 12 Ergänzungsmittel und 11 Funktionsmitteln (Salben) ergänzt.

Schüßlersalze: Potenzen

Schüßlersalze werden als niedrige homöopathische Potenzen in Tablettenform verwendet. Üblicherweise wird die D6 Potenz (1:1.000.000) verwendet. Bei Calcium fluoratum (Flussspat), Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat) und Silicea (Kiselsäure) wird die Potenz D12 verwendet (1:1.000.000.000.000). Auch die D3 Potenz (1:1.000) kommt zum Einsatz.

Beurteilung der Biochemie nach Schüßler - Schüßlersalze

Die Wirksamkeit der Schüßlersalze ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen.

Nach oben


Quickfinder Schüßler-Salze: Der schnellste Weg zum richtigen Mittel von Günther H. Heepen

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S