Mineralstoffe Chlor Natrium
    Kalium Phosphor
  Calcium Magnesium Schwefel

Natrium

Natrium reguliert zusammen mit Kalium den Flüssigkeitshaushalt und ist wichtig für die Muskel- und Nervenfunktion.

Natrium: Detailliert

Der menschliche Körper enthält ca. 70 g Natrium. Ein Drittel des Natriumbestandes ist in den Knochen gespeichert und kann bei Mangelzuständen wieder an das Blut abgegeben werden.

Natrium bestimmt Volumen und Druck der Körperflüssigkeiten außerhalb der Zellen, z. B. der Blutflüssigkeit und regelt zusammen mit Kalium den Wasserhaushalt des Körpers. Zusätzlich spielt Natrium eine Rolle bei der Übertragung von Nervenimpulsen und ist wichtig für den Säure-Basen-Haushalt.

Natrium: Bedarf, Mangel, Überversorgung

Natrium Zufuhrempfehlung der DGE
Alter
Männer
Frauen
19 - 25
550 mg
550 mg
25 - 51
550 mg
550 mg
51 - 65
550 mg
550 mg
über 65
550 mg
550 mg

Ein Mangel an Natrium, der z. B. durch extremes Schwitzen oder lang anhaltenden Durchfall auftreten kann, führt zu einer Entwässerung des Körpers sowie zu Störungen der Nieren- und Muskelfunktion. Wadenkrämpfe sind häufig ein erstes Anzeichen für einen Natriummangel. Eine strikt salzfreie Ernährung kann zu gravierenden Gesundheitsschäden führen.

Allgemein führt ein hoher Kochsalzkonsum zu einer vermehrten Ausscheidung von Natrium über die Nieren, wobei gleichzeitig auch Calcium mit ausgespült wird. Zu viel Salz kann bei Menschen, die eine Natriumempfindlichkeit besitzen, Bluthochdruck verstärken, eventuell sogar auslösen. Darüber hinaus kann es zu Ödemen (Wasseransammlungen im Gewebe) kommen.

Nach oben

Natrium in Lebensmitteln:

Natrium wird gewöhnlich in Form von Kochsalz (NaCl) konsumiert, und zwar oft in Mengen, die weit über den Bedarf hinausgehen. Das Salzen von Speisen und der vorhandene Salzgehalt in Lebensmittelerzeugnissen wie Käse, Wurst, Fertigbrühe, Konserven und Fertigprodukten tragen zur hohen Kochsalzaufnahme bei.

Natrium in 100 g Lebensmittel:

Salzstangen: 1790 mg
Cornflakes: 938 mg
Senf: 1307 mg
Olive, griechische Art: 3288 mg
Kartoffelchips: 450 mg
Feta: 1300 mg
Käse: 300 - 1500 mg
Salzhering: 5900 mg
Wurst: 500 - 2000 mg

Nach oben


Mineralien, Das Erfolgsprogramm
von Ulrich Th. Strunz , Andreas Jopp



Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle Neuausgabe 2012/13: Mit über 20.000 Nährwerten von Waltraute Aign, ...

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S