Schadstoffe in Lebensmitteln Wichtige Schadstoffe in der Nahrung
  Grenzwerte      Mykotoxine = Pilztoxine
  Risikobewertung von Schadstoffen      Pestizide
  Lebensmittelzusatzstoffe      Schwermetalle
  Leitungswasser: Qualität      Nitrate
  gentechnisch veränderte Lebensmittel      Biogene Inhaltsstoffe
  Gift in der Nahrung      Dioxine und Furane
       Strahlenbelastung

Schwermetalle

Schwermetalle geraten vor allem über Verbrennungsprozesse, Abwässer und Abfälle in die Umwelt und damit in die Nahrungskette des Menschen.

 

Die wichtigsten Schwermetalle:

Hg = Quecksilber

Quecksilber findet sich häufig in Industrieabwässern. Dementsprechend ist die Quecksilberkonzentration in Fischen und Meerestieren zum Teil deutlich erhöht.

Quecksilber ist neurotoxisch und führt in höheren Konzentrationen zu Nervenlähmungen und Gehirnschäden.


Cd = Cadmium

In der Natur stammt Cadmium meist von Farben, Verhüttung, industriellen Abgasen, Kunstdünger, Klärschlamm, Dünger und Cadmiumüberzügen.

Cadmium ist in höheren Konzentrationen zu finden in pflanzlichen Lebensmitteln, Leber, Nieren, Innereien, Würste, Tabak und Pilze.

Cadmium beeinträchtigt das Immunsystem, die Fruchtbarkeit und verursacht Störungen im Nervensystem. Darüber hinaus kann es zu Organschäden, Erbschäden, Krebs, Skelettschäden und Fehlbildungen des Fötus führen.

Nach oben

Pb = Blei

Blei ist ein starkes Umweltgift und stammt früher vor allem aus den Abgasen von Verbrennungsmotoren heutzutage spielen Müllverbrennungsanlagen, Farben, Keramikglasuren Blei-Leitungsrohre, verlötete Konservendosen und Metallhütten.

Pflanzliche Lebensmittel, Leber, Nieren, Innereien, Würste und Pilze sind häufiger stark belastet.

Blei reichert sich vor allem in den Knochen an. Schon kleine Mengen an Blei stören den Aufbau roter Blutkörperchen und schädigen das Nervensystem. Darüber hinaus: Organschäden, Skelettschäden, neurotoxisch, Fehlbildung des Fötus.

 

Schwermetalle in:

schwermetalle trinkwasser

Nach oben

Ernährung
Kursbuch gesunde Ernährung
von Ingeborg Münzing-Ruef, ...

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S